Archiv der Kategorie: Karriere

Wege zu einer neuen Karriere

Arbeitszeugnisbewertung

Das Bundesarbeitsgericht hatte sich in diesen Tagen wieder einmal mit der Bewertung von Arbeitszeugnissen zu beschäftigen (Pressemitteilung BAG, Urteil v. 18.11.2014 – 9 AZR 584/13).

Dabei ging es um die Frage, ob die Arbeitgeberin durch Wahl der Formulierung mit „zur vollen Zufriedenheit“ eine Bewertung der Leistung mit durchschnittlich (Schulnote 3) vornehmen durfte oder ob die Arbeitnehmerin einfach durch die Ergänzung des „stets“ ein „gut“ verlangen kann. Weiterlesen

Der innovative Lebenslauf (2)

szIn meinem ersten Artikel zum innovativen Lebenslauf habe ich etwas zum Grundaufbau des innovativen Lebenslaufs geschrieben. Heute will ich Sie mit Argumenten für diese Form überzeugen. Denn Ihr Ziel ist es doch, eine neue und interessante Aufgabe zu finden, die genau zu Ihren Wünschen und zu einem Unternehmen paßt. Und genau diese Firma muß Ihre Bewerbung lesen wollen.

Ein kurzer Exkurs. Warum finden Sie einen Nachrichtenartikel wie Sie ihn rechts sehen so interessant, daß Sie ihn lesen?

Sie erfassen zuerst die Überschrift (1) und vielleicht das interessante (Bewerbungs-) Bild (2) und lesen dann die Kurzzusammenfassung (3). Und nur wenn beides Ihre Neugier weckt, dann lesen Sie weiter (4). Weiterlesen

Schaffen Sie sich doch Ihre neue Stelle selbst!

Sie suchen eine neue Aufgabenstellung oder Stelle und wollen sich bewerben? Erschliessen Sie sich doch den versteckten Arbeitsmarkt mit Ihrem Nutzen und schaffen sich Ihre Stelle selbst! Denn wenn Sie sich nur klassisch auf Stellenanzeigen bewerben, sind Sie nicht alleine. Bewerben Sie sich doch einfach schon viel früher initiativ mit Ihrem Nutzen. Viele Tipps dazu und Anregungen finden Sie auch auf meiner Seite

In dem kurzen Videoclip zeige ich Ihnen erste Anregungen und den Weg dafür, wie Sie der/die einzige Bewerber/in sind.

Generation Y – die Sicht eines X

generation_yManchmal stösst man im Netz auf wirklich interessante Seiten. In seinem kleinen privaten Blog Recruiting Generation Y widmet sich Carl-Christoph Fellinger vom Personalmarketing der Beiersdorf AG, dem Themenspektrum „Fundstücke und Einsichten zur Generation Y, Marketing und der Weiterlesen

Das Bewerbungsfoto

Bewerbungsfoto, so nichtEin gutes Bewerbungsbild gehört im deutschsprachigen Raum immer noch zu einer vollständigen Bewerbung. Auch wenn sich dies in Zeiten des Allgemeinen Gleichbehandlungs Gesetz AGG beginnt zu ändern. Und wenn, dann gehört es nur auf den Lebenslauf und nicht etwa auf ein extra Deckblatt, denn dieses bietet eigentlich nur Leerinformationen.

Ein gut gestalltetes Bild zeigt heute nur Ihren Kopf und vielleicht noch etwas Schulteransatz. Moderne und gute Fotografen schneiden das Bild gerne auch etwas an. Ob in schwarz-weiß oder in Farbe ist Weiterlesen

Der Bewerbernutzen aus dem Social-Media-Recruiting-Report 2012

I_want_youAuch wenn sich der Social-Media-Recruiting-Report 2012 des Institute for Competitive Recruiting (ICR) in der Hauptsache an die Recruiter und Unternehmen wendet, so können doch auch Bewerber ihren Nutzen aus den Ergebnissen ziehen.

Und bei rund 10.000 Befragten Entscheidern und Personalverantwortlichen, die ca. 3,3 Millionen Arbeitnehmer repräsentieren, sollten die Ergebnisse valide sein. Ein Ergebnis vorweg, einen Hype für die Mitarbeitersuche haben die Web 2.0 Werkzeuge nur in den Medien. Über die klassischen Wege ist eine Stellenbesetzung immer noch effizienter.

Aus Bewerbersicht stellen sich daher die folgenden Fragen: Weiterlesen

Das Anschreiben, Ihr Werbeschreiben

AIDA Konzept BewerbungsanschreibenDas Anschreiben ist zwar Ihr „Werbeschreiben“. In seiner Wirkung wird es aber häufig überschätzt, denn wichtiger sind Ihr Lebenslauf und das Kompetenzprofil. Die häufig zu lesende Aussage, es wäre das wichtigste Dokument einer Bewerbung, ist schlicht falsch. Dies bestätigen mir auch immer wieder meine Personalleiterkollegen.

Trotzdem muss das Anschreiben, wie alle Bewerbungsunterlagen auch, Weiterlesen

Karriereziel in 7 Schritten – Schluß

7. Bewerben Sie sich mit Ihrem Nutzen.
Sie haben die ersten sechs Schritte gut absolviert
1. sich richtig organisiert und Ihren Handlungsplan erstellt,
2. die richtigen Fragen gestellt,
Weiterlesen

Karriereziel in 7 Schritten – Teil 6

Schaffen Sie sich Ihre Stelle selbst.
Erschließen Sie sich den versteckten oder grauen Arbeitsmarkt mit Ihrem Nutzen! Denn nur maximal 30% aller offenen Arbeitsstellen finden den Weg in die Stellenbörsen. Natürlich werden Sie sich weiterhin bei den Personalverantwortlichen (P) bewerben. Da Sie hier nicht alleine sind, ist dies aber der klassische abhängige Weg. Am Ende dieses Artikel haben Sie die Lösung.

Denn vor einer Stellenveröffentlichung Weiterlesen

Fortbildung finanzieren

FoerderungGerade unter dem Aspekt des lebenslangen Lernen – dem sogenannten Kopenhagen Prozeß – ist die persönliche Fortbildung oder Weiterbildung ein ständiger und notwendiger Prozess.

Gut zu wissen, dass es staatliche Fördertöpfe gibt, die einem dabei helfen.

Eine gute Übersicht über die Fördermöglichkeiten hat die Stiftung Warentest in einer neu aufgelegten Broschüre veröffentlicht.

Update 16.09.2012
Die Süddeutsche Zeitung hat in ihrem E-Artikel einige Links zu Auslands-Stipendien für Berufstätige veröffentlicht. So zum Beispiel das „Deutsch-Amerikanische Praktikantenprogramm“ der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GIZ. Gibt man dort auf der Startseite im Suchfeld „Stipendium“ ein, dann werden einem 41 weitere Möglichkeiten aufgezeigt.

Und auch die EU bietet in Programmen Berufstätigen Stipendien. Auf der Seite „Allgemeine & berufliche Bildung“ gibt es einen guten Überblick. Zum Beispiel das Programm Leonardo da Vinci, das Projekte zur beruflichen Aus- und Weiterbildung finanziert.

Studierende finden hier ihre Tipps.