Der innovative Lebenslauf (2)

szIn meinem ersten Artikel zum innovativen Lebenslauf habe ich etwas zum Grundaufbau des innovativen Lebenslaufs geschrieben. Heute will ich Sie mit Argumenten für diese Form überzeugen. Denn Ihr Ziel ist es doch, eine neue und interessante Aufgabe zu finden, die genau zu Ihren Wünschen und zu einem Unternehmen paßt. Und genau diese Firma muß Ihre Bewerbung lesen wollen.

Ein kurzer Exkurs. Warum finden Sie einen Nachrichtenartikel wie Sie ihn rechts sehen so interessant, daß Sie ihn lesen?

Sie erfassen zuerst die Überschrift (1) und vielleicht das interessante (Bewerbungs-) Bild (2) und lesen dann die Kurzzusammenfassung (3). Und nur wenn beides Ihre Neugier weckt, dann lesen Sie weiter (4).

Warum beginnt dann »Ihr« Lebenslauf in der Regel mit den relativ uninteressanten »persönlichen Daten« statt mit der Kurzbeschreibung des Stellenangebots (damit der Entscheider glaubt, die Bewerbung wäre nur für ihn) und danach Ihrer Kompetenz dafür? Wahrscheinlich kennen Sie nur die klassische Form des Lebenslaufs: einen blockweisen Aufbau mit fester Reihenfolge von persönlichen Daten, Schule, Wehrdienst, Studium, Beruf und Fortbildungen bis zu den Hobbies. Diese hat aber mit Darstellung Ihrer Kompetenz für genau dieses Angebot – die eben diese Leseneugier wecken soll – und dem Ablauf Ihres Lebens eigentlich nichts zu tun.

Hier bietet der von mir entwickelte »innovative Lebenslauf« einen zielorientierten Ansatz. Denn in der Vorauswahl ist für die Personal- oder Linienverantwortlichen der Lebenslauf das wichtigste Dokument. So muß er auf den »ersten Blick« zeigen, ob Sie auf das Anforderungsprofil passen. Er sollte daher auf den ersten Blick prägnant und komprimiert Ihre Kompetenz genau für die Stelle und dann Ihre beruflichen Stationen aufzeigen. So wird Ihre Entwicklung »vergleichbar zum Stellenangebot« und nachvollziehbar. Ihre persönlichen Angaben, die ja schon teilweise im Anschreiben stehen, kommen damit an das Ende.

lesenErinnern Sie sich einfach daran wie wir lesen. Immer von links oben nach rechts unten. Und bei mehreren dutzend Bewerbungen auf ein Stellenangebot bleibt zum Sichten der Unterlagen nur wenig Zeit. Eine erste schnelle Durchsicht in weniger als eine Minute ist ein Wert aus der Praxis (Careerbuilder – 02/2011). Das Wichtigste muß also oben stehen. Und das sind doch sicherlich nicht ihre persönlichen Daten sondern Ihre Kompetenz für das Stellenangebot – oder ?

Und wie der Grundaufbau insgesamt aussieht lesen Sie hier.

2 Gedanken zu „Der innovative Lebenslauf (2)

  1. Thomas Drobek

    Wow, das sind ja mal ENDLICH brauchbare und praktische Tipps und eine Menge Anregungen. Ich werde mich gleich mal ins Vergnügen stürtzen und ein Kompetenzprofil erstellen – hoffentlich erkenne ich mich darin wieder –
    😉

    Danke Herr Riemann

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.